Close

Unterlegkeil

Unterlegkeile werden auch U-Keil oder Hemmschuh genannt.

Unterlegkeil mit Halter
Unterlegkeil am Anhänger

In Deutschland sind laut §41 StVZO ein beziehungsweise zwei Unterlegkeile für Kraftfahrzeuge, Anhänger und Arbeitsmaschinen je nach Zuordnung von bestimmten Gewichtsbereichen gesetzlich vorgeschrieben. Diese müssen sicher und frei zugänglich mit Halterungen zur Handhabung sein. Haken oder Ketten dürfen als Halterungen nicht verwendet werden! 

Sie dienen zur zusätzlichen Feststellung von Fahrzeugen, Anhängern und Arbeitsmaschinen im abgestellten Zustand. Defekte oder fehlende Unterlegkeile müssen daher, wenn sie gesetzlich vorgeschrieben sind, erneuert werden.

Unterlegkeile haben verschiedene Unterscheidungsmerkmale:

  • Material – Blech (meist verzinkt), Kunststoff oder Hartplastik
  • Bauart – fest oder klappbar
  • Handling – ohne Griff, angesetzter Griff oder integrierter Griff
  • Hersteller – zum Beispiel AL-KO, Knott oder Tripus
  • Halterausführung – mit Bügel, mit Sicherungsfeder oder zum Einklemmen

Wichtig: Es gibt verschiedene Unterlegkeile für unterschiedliche Radgrößen und Radlasten! Um den passenden U-Keil zu finden, kontaktieren Sie gern unser kompetentes Verkaufsteam!