Close

Stützrad am Anhänger

Stützrad mit Stützlastwaage

Stützräder dienen zum höhenvariablen Stützen von Zugdeichseln und Zugholmen von Anhängern im nicht angekoppelten Zustand und zum Rangieren. 

Stützräder können optional eine Stützlastwaage haben um die zulässige Stützlast der Zugeinrichtung am Zugfahrzeug nicht zu überschreiten. Ebenfalls kann ein Stützrad eine Bremsfunktion haben allerdings nur Hilfestellung. Diese Bremsfunktion ersetzt nicht die Feststellbremse oder Unterlegkeile

Während des Fahrens muss das Stützrad immer in Fahrposition sein um Schäden an Personen und Gegenständen zu vermeiden. Ein defektes Stützrad muss aus Sicherheitsaspekten umgehend erneuert werden um bauartbedingte Eigenschaften beizubehalten.

Das Handling eines Stützrades funktioniert auf unterschiedliche Weise. Meist werden Stützräder per Klemmschelle / Verdreheinrichtung verwendet oder sie werden per Hand in der Höhe verstellt und dann per Handkurbel aus- oder eingedreht. Sogenannte automatische Stützräder sind mit einer Konsole fest angebracht am Rahmen, Zugdeichsel, Zugholm, Traverse oder Stützradhalter und das Stützrad wird nur noch per Handkurbel aus- eingedreht.

Unterscheidungsmöglichkeiten bei Stützrädern sind:
  • Material – hauptsächlich Blech (verzinkt + unverzinkt möglich)
  • Ausführungen der Rädern – Stahlblechfelge mit Gummi, Kunststoffrad, Vollgummi,lLuftbereiftes Rad, Stahlblechrad etc.
  • zulässige statische Tragfähigkeit!
  • Baueigenschaften des Führungsrohrs – rund oder eckig, verschiedene Durchmesser
  • Befestigungsmöglichkeiten – Klemmschelle, festmontierte Konsole, angeschweißt
  • Bauformen der Handkurbel zum Ausdrehen – zum Beispiel oben oder seitlich
  • Bauformen und Größen
  • Hersteller: AL-KO, Knott, BPW, Winterhoff, Westfalia
  • Abmessungen, auch bei den Rädern – Breite x Höhe x Länge / Ausdrehbereich


Stützräder

Slider Title

Kurze Zusammenfassung

See More