Close

Gleitrohr

Gleitrohr

Die Bestimmung des richtigen Gleitrohres erfolgt über die Angaben des Typenschildes der Auflaufeinrichtung. Zur genauen Identifikation werden das Prüfzeichen oder die Herstellerbezeichnung benötigt. Im Laufe der Zeit haben unterschiedliche Hersteller weitere Bezeichnungen verwendet, wie z.B.:

  • Zugrohr
  • Schubstange
  • Gleitstange
  • Zugstange

Das Zugrohr sitzt im Gehäuse der Auflaufeinrichtung und wird durch einen Faltenbalg durch äußere Einflüsse wie Staub und Nässe geschützt. Im oder am Gleitrohr wird der Auflaufdämpfer und die Kugelkupplung oder DIN- Zugöse montiert. Das Gleitrohr bedient in allen Fällen den Umlenkhebel der Auflaufeinrichtung.

Da eine spielfreie Funktion der Auflaufeinrichtung gegeben sein muß, ist die Gleitstange gelagert.

Diese Gleitrohrlagerung kann aus Kunststoff oder Metall beschaffen sein, oder es ist ein Lagersitz im Gehäuse der Auflaufeinrichtung eingearbeitet.

Die Verbindung zum Zugfahrzeug wird mittels geschraubter oder aufgeschrumpfter Kugelkupplung oder Zugöse realisiert. Die Nachfertigung von Gleitrohren kann gegen ein eigesendetes Muster oder nach Zeichnung (Maßblatt) erfolgen.